arrow_forward

Menü

Kehlkopfkrebs

Kehlkopfkrebs betrifft vorwiegend Männer ab dem 50. Lebensjahr. Schätzungsweise gibt es pro Jahr insgesamt 4.000 Neuerkrankungen. Obwohl Kehlkopfkrebs zu den häufigsten Tumoren im Halsbereich zählt, ist die Zahl der Todesfälle durch diese Krebsart gering (ca. 1 – 1,5 Prozent). Mit einem Anteil von 0,8% aller bösartigen Tumore stellt der Kehlkopfkrebs den seltensten bösartigen Tumor der oberen Luft- und Speisewege dar.

(weitere Bezeichnung dieser Krebsart: Larynxkarzinom oder bösartiger Larynxtumor)

Einer der aufbaut und nicht aufgebaut werden muss

Tom Müller ist heute ein offener, dem Leben zugewandter Mensch. Er erhielt im Abstand von 25 Jahren zweimal die Diagnose Kehlkopf­krebs.