arrow_forward
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Krebsfrei nach 5 Jahren

Die Remission ist ein wichtiger Moment für viele Erkrankte. Wenn der Krebs nicht mit Tests oder Scans nachgewiesen werden kann, beginnt für viele ein neuer Lebensabschnitt.

Barbara Baysal erlebte immer wieder Höhen und Tiefen während ihrer Erkrankung. Der Lungenkrebs war ein Wendepunkt in ihrem Leben, und es gelang ihr, sich dem Leben wieder anzuvertrauen.

Porträt Barbara Baysal

Krebsfrei nach 5 Jahren

Barbara Baysal sagt:

Damals, wie man sagte, sagt man ja heute teilweise ja auch noch, nach fünf Jahren ist man geheilt. Also diesen Begriff „Heilung“ mag ich überhaupt nicht. Ich sage immer, wir sind alle tumorfrei und hoffen, dass wir das bleiben. Wenn ich den Blinddarm rausnehme, derjenige ist geheilt. Der Blinddarm wächst nicht nach, der kommt nicht wieder. Bei einer Tumorerkrankung sollte man oder muss man leider immer damit rechnen, dass irgendwo noch mal was wiederkommt. Aber das sollte uns nicht erschrecken. In dem Moment sollten wir einfach dafür dankbar sein, dass man das, wenn, dann früh gefunden hat und möglichst gut und schnell behandeln kann. Wir sollten so ein Stück die Angst davor verlieren, nicht drüber sprechen zu wollen, sondern den Tumor oder überhaupt Tumorerkrankungen genauso besprechen wie andere Erkrankungen, nicht mit dieser Heimlichkeit und: „Haste gehört? Der hat“, sondern ganz offen damit umgehen, damit man viel einfacher ins Gespräch kommt. Denn umso öfter man drüber spricht, umso normaler wird es.

Verwandte Beiträge

Was man gewinnen und verlieren kann

Menschen können durch die Erkrankung aus ihrem Umfeld gerissen werden und Altvertrautes bzw. Sicheres ist nicht mehr da. Aber man kann auch gewinnen.

Erwartungen von Barbara Baysal an Selbsthilfe

Menschen, die mit dem Gedanken spielen, sich bei Selbsthilfegruppen helfen zu lassen, haben ganz individuelle Erwartungen daran. Andere haben womöglich Vorurteile.

Erwartungen an Psychoonkologen

Der Psychoonkologe kann eine gute Hilfe für den Bewältigungsprozess sein. Die Erwartungen an ihn sind jedoch ganz unterschiedlich.

Was Energie schenkt – was Energie raubt

Es kann Dinge geben, die einem Menschen unheimlich viel Kraft geben, andere Dinge jedoch werden als kraftraubend wahrgenommen.

Das Internet als Ratgeber

Fluch und Segen zugleich – diese Aussage hört man von Medizinern und Betroffenen gleichermaßen. Richtig angewandt kann die digitale Welt jedoch einige Hilfe leisten.

Umgang des Betroffenen mit der Erkrankung

Jeder Mensch entwickelt seine eigene Art und Weise der Krankheitsbewältigung. Es gibt keinen richtigen oder falschen Umgang mit der Erkrankung. Wichtig ist herauszufinden, was einem Kraft gibt.

Erfahrungen mit Rehabilitation

Was hilft beim Gesundwerden? Was ist ein möglicher Weg, wieder zurück in den gewohnten Alltag zu kommen? Rehabilitationsmaßnahmen können Unterstützung bieten.

Diagnose Krebs: die Reaktion von Barbara Baysal

Der Arzt hat die Diagnose ausgesprochen und mit diesen Worten ist das Leben von einem Augenblick zum nächsten völlig anders.

Krebsfrei nach 5 Jahren

Krebsfrei nach 5 Jahren

Die Remission ist ein wichtiger Moment für viele Erkrankte. Wenn der Krebs nicht mit Tests oder Scans nachgewiesen werden kann, beginnt für viele ein neuer Lebensabschnitt.

Krebsfrei nach 5 Jahren

Die Remission ist ein wichtiger Moment für viele Erkrankte. Wenn der Krebs nicht mit Tests oder Scans nachgewiesen werden kann, beginnt für viele ein neuer Lebensabschnitt.

Krebsfrei nach 5 Jahren

Die Remission ist ein wichtiger Moment für viele Erkrankte. Wenn der Krebs nicht mit Tests oder Scans nachgewiesen werden kann, beginnt für viele ein neuer Lebensabschnitt.