arrow_forward

Menü

Erinnerungen an die Chemotherapie

Wie hast du die Chemo erlebt? Eine häufige Frage die sich Betroffene gegenseitig stellen.

Ein bösartiger Keimzelltumor stoppte Karriere- und Familienplanung von Thomas Götz. Der Umgang damit war für den 23-jährigen ein außergewöhnlicher Reifeprozess.

Porträt Thomas Götz

Erinnerungen an die Chemotherapie

Thomas Götz sagt:

Während meiner Chemo hatte ich Infektionen im Mund teilweise, meine Geschmacksnerven waren einfach fort. Also ich hatte geschmacklich eine Nullzeit, sage ich mal. Es war einfach nichts da, was mich irgendwie fasziniert hat. Das Einzige waren irgendwas Saures, Saure Zungen zum Beispiel. Das Saure konnte ich irgendwie schmecken. Aber generell das Essen war einfach nie so da in meinem Mund, wie ich es in Erinnerung hatte. Eine Erdbeere zum Beispiel, eine schöne Erdbeere, reife Erdbeere, konnte ich nie so schmecken, wie es eigentlich ich in Erinnerung hatte. Und deswegen mag ich es jetzt umso mehr, gerade Städte zu besuchen, in Städte zu gehen und da einfach Spitzenköche oder schöne Restaurants, gute Restaurants zu testen, zu essen und einfach das Ganze noch mal ein bisschen mehr wahrzunehmen auf der Zunge. Jetzt kann ich es ja wieder.

Verwandte Beiträge

Erfahrungen aus der Therapie