arrow_forward

Menü

Umgang mit Diagnose Prostatakrebs

Jeder Betroffene findet seinen eigenen Umgang mit der Diagnose Krebs. Erfahren Sie Beispiele, wie man diese Tatsache in sein Leben integrieren kann.

Uli Roth erkrankte an Prostatakrebs, kurz nachdem sein Zwillingsbruder die gleiche Diagnose erhalten hatte. Er durchlebte die Krankheit aus zwei Perspektiven.

Porträt Uli Roth

Umgang mit Diagnose Prostatakrebs

Uli Roth sagt:

In der Nachbetrachtung bin ich trotzdem froh, dass ich die Erfahrung gemacht habe, weil ich heute ganz bewusst sagen kann, all denen, die an Krebs erkrankt sind, es nicht für sich zu behalten, sondern offen damit umzugehen, im Gegenteil rauszuposaunen, auf die Menschen zugehen und ihnen sagen, dass man es hat, damit die Menschen auch den Schutz, den man sich aufbaut, den Wall von einem Erkrankten, dass man den selbst abbaut und nicht denkt, dass der andere über die Mauer springen muss, um an einen ranzukommen. Krebs steht ja auch erst mal so für: Man ist schwach. Man ist nicht schwach als Krebskranker, man hat nämlich auf einmal Kräfte und Stärken, die ein gesunder Mensch so gar nicht entwickeln kann. Ja, weil man sich aus dem Leben gerissen auf das besinnt, was einem die Kraft gibt, nämlich die eigene, die innere, sich gegen was aufzustemmen und -lehnen, was einem nur drumherum geläufig war. Und dann, wenn man selbst betroffen ist, dann tut man sich als Sportler vielleicht auch einfacher, dass man den Kampf, sich dagegen zu wehren, und das sogar noch positiv, ein Zweikampf mit dem, was da drin ist, was nicht erklärbar ist, was da nicht hingehört, auseinanderzusetzen. Da finden natürlich unglaublich viele Denkprozesse statt. Also dieses schnelllebige Leben, wir haben auch oft sehr oberflächlich an der Grenze mitgelebt und alles durchlebt, da findet dann was statt, was einem so ins Zentrum rücken lässt, ins eigene, wie man das nie vorher kannte. Da spielen dann auch auf einmal Dinge eine Rolle, die man auch nicht vorher auf dem Schirm gehabt hat, dass man sich mit dem Glauben mal wieder auseinandersetzt, mit dem „Gott sei Dank“. Dieses „Gott sei Dank“ war eine Floskel.

Verwandte Beiträge

Gedanken nach der Diagnose

Eine genaue Empfehlung für den Umgang mit der Diagnose gibt es sicherlich nicht. Aber die Erfahrungen können für andere sehr hilfreich sein.

Diagnose Krebs: die Reaktion von Barbara Baysal

Der Arzt hat die Diagnose ausgesprochen und mit diesen Worten ist das Leben von einem Augenblick zum nächsten völlig anders.

Diagnose Krebs: die Reaktion von Tatjana Loose

Der Arzt hat die Diagnose ausgesprochen und mit diesen Worten ist das Leben von einem Augenblick zum nächsten völlig anders.

Umgang mit Diagnose Brustkrebs

Jeder Betroffene findet seinen eigenen Umgang mit der Diagnose Krebs. Erfahren Sie Beispiele, wie man diese Tatsache in sein Leben integrieren kann.

Diagnose Krebs: die Reaktion von Katharina Erkelenz

Der Arzt hat die Diagnose ausgesprochen und mit diesen Worten ist das Leben von einem Augenblick zum nächsten völlig anders.

Diagnose Krebs: die Reaktion von Uli Roth

Der Arzt hat die Diagnose ausgesprochen und mit diesen Worten ist das Leben von einem Augenblick zum nächsten völlig anders.
open_withdemnächst

Podcast „Erkrankung & Familie“

DEMNÄCHST: Im Interview erfahren Sie, was bei einer Krebs­diagnose mit den Betroffenen und dem persön­lichen Umfeld passieren kann.

Gedanken nach der Diagnose

Eine genaue Empfehlung für den Umgang mit der Diagnose gibt es sicherlich nicht. Aber die Erfahrungen können für andere sehr hilfreich sein.

Umgang mit der Diagnose

Umgang mit Diagnose Hodgkin-Lymphom

Jeder Betroffene findet seinen eigenen Umgang mit der Diagnose Krebs. Erfahren Sie Beispiele, wie man diese Tatsache in sein Leben integrieren kann.
open_withPodcast

Podcast „Hospizbegleitung“

Ein Bewusstseinswandel ist erfolgt: Die Hospizbegleitung ist für Sterbende und deren Angehörige in den letzten 25 Jahren zu einer wichtigen Unterstützung geworden.

Umgang mit Diagnose Blutkrebs

Jeder Betroffene findet seinen eigenen Umgang mit der Diagnose Krebs. Erfahren Sie Beispiele, wie man diese Tatsache in sein Leben integrieren kann.
open_withPodcast

Podcast „Hilfe der Landes­krebs­gesellschaften“

Bei einer Krebserkrankung leisten die 16 Landeskrebsgesellschaften wichtige Arbeit vor Ort – sie sind nah am Patienten, den Angehörigen und den regionalen Strukturen.

Umgang mit Diagnose Brustkrebs

Jeder Betroffene findet seinen eigenen Umgang mit der Diagnose Krebs. Erfahren Sie Beispiele, wie man diese Tatsache in sein Leben integrieren kann.
open_withdemnächst

Podcast „Erkrankung & Familie“

DEMNÄCHST: Im Interview erfahren Sie, was bei einer Krebs­diagnose mit den Betroffenen und dem persön­lichen Umfeld passieren kann.