arrow_forward

Menü

Umgang mit Diagnose Blutkrebs

Jeder Betroffene findet seinen eigenen Umgang mit der Diagnose Krebs. Erfahren Sie Beispiele, wie man diese Tatsache in sein Leben integrieren kann.

Die Ärztin Monika Cramer wurde selbst zur Patientin, als sie die Diagnose Blutkrebs erhielt.

Porträt Monika Cramer

Umgang mit Diagnose Blutkrebs

Monika Cramer sagt:

Wir haben uns entschlossen, es zu sagen, auch den Kindern zu sagen und auch eben unseren ganzen Gästen zu sagen, weil das waren ja alles unsere besten Freunde. Und haben dann da versucht, irgendwie trotzdem noch ein schönes Fest für unseren Sohn daraus zu machen. Und das ist tatsächlich gelungen. Also eine Freundin von mir, die auch Psychologin ist, die hat die Kinder dann, nachdem wir es ihnen gesagt haben, allerdings natürlich nicht gesagt haben, ich sage mal, dass die Chancen nicht gut sind, sondern dass das eben eine schwere Erkrankung ist, dass das eine Krebsform ist und dass ich deswegen lange in die Klinik muss, und dann hat sie die Kinder genommen, so dass die Kinder nicht bei jedem, der gekommen ist, bei meinen Eltern, bei meiner Schwester und Familie mitbekommen haben, immer wieder dasselbe, das Weinen, die Verzweiflung, die Trauer, sondern dass die da so ein bisschen abgelenkt waren. Und das Andere, als sie dann wiederkamen, hatten unsere Gäste, unsere Familie sich schon gefangen und dann konnte das eigentlich so ganz gut gehen.

Verwandte Beiträge

Umgang mit der Diagnose