arrow_forward

Menü

Diagnose Krebs: die Reaktion von Sabrina Scherbarth

Der Arzt hat die Diagnose ausgesprochen und mit diesen Worten ist das Leben von einem Augenblick zum nächsten völlig anders.

Trotz Gebärmutterhalskrebs konnte Sabrina Scherbarth eine Tochter zur Welt bringen. Das ist ihre größte Kraftquelle.

Porträt Sabrina Scherbarth

Diagnose Krebs: die Reaktion von Sabrina Scherbarth

Sabrina Scherbarth sagt:

„Ich bin viel zu jung, um Krebs zu haben“, und: „Davon stirbt man.“ Ich habe es verdrängt und ich konnte mir nicht vorstellen, dass die Operation so schwer sein würde. Aber ich wusste, dass ich für mein Kind leben will, dass ich viele Jahre noch mit ihr das Leben genießen will und dass ich schon ein paar Mal aufgestanden bin. Und ich habe mir vorgenommen, wieder aufzustehen. Ich bin davon überzeugt, dass es wichtig ist, zu verstehen, was im Körper passiert ist, um Maßnahmen zu ergreifen, dass es dem Immunsystem auf jeden Fall in Zukunft besser geht. Ob das in der Prognose etwas ändert, vermag keiner zu sagen. Und wer sich zu stark auf die Prognose: „Wie viel Überlebenswahrscheinlichkeit habe ich? Wie viele Jahre habe ich noch?“, der lebt den Moment nicht, der genießt den Moment nicht. Und das ist das, was wir alle versuchen sollten.

Verwandte Beiträge

Diagnose Krebs: die Reaktion