Fragebögen für das Arztgespräch

Nach dem Schockmoment der ersten Diagnose, aber auch bei einer erneuten Erkrankung, steht man vor vielen Fragen, die in der Situation meistens nur schwer zu verarbeiten sind.

Zur Hilfestellung finden sie hier vorgefertigte Fragebögen für Ihr nächstes Arztgespräch.

Das Gespräch mit dem Arzt findet besonders bei der ersten Diagnose meist unter extremer Anspannung statt. Und auch nach einem Rückfall steht man erneut vor Ungewissheit und offenen Fragen. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass man in solchen Situationen nicht alle vermittelten Informationen gleich aufnehmen kann und sich deshalb im Nachhinein noch viele Fragezeichen ergeben. Um die meist befristete Zeitspanne des Arzttermins bestmöglich zu nutzen, bietet es sich an, den Termin mit einer Liste an Fragen gezielt vorzubereiten. Dies ermöglicht alle wichtigen Informationen übersichtlich, und im besten Fall mit weniger Sorge einen Punkt zu vergessen, aufzunehmen.

Wir haben zur Hilfestellung zwei Fragebögen angefertigt, in den die meist bekannten Fragen zu verschiedenen Erkrankungsphasen vorkommen:

Fragebogen 1 – für die Phase nach der ersten Diagnose
Fragebogen 2 – für die Phase am Ende der Therapie (und der Eventualität eines Rückfalls)

 

Wie sind die Fragebögen zu verwenden?

Sie können aus der Auflistung die wichtigsten Fragen für Sie ankreuzen, und selbstverständlich die Liste auch mit den eigenen Fragen erweitern.

Zu jeder Frage gibt es ein Antwortfeld in dem Sie Ihre eigenen Notizen gleich eintragen können. Über das beigefügte Inhaltsverzeichnis gelangen Sie auch später schnell zu der benötigten Informationen.

.

Fragebögen in PDF-Format zum Herunterladen

 

Für die Phase nach der ersten Diagnose:
Fragen für den Arztbesuch (Diagnose, Behandlung) 

Ansicht Fragebögen
Für die Phase am Ende der Therapie:
Fragen für den Arztbesuch (Post-Behandlung, Rückfall) 

 

Hinweis

Die ungewohnte Situation, neue Begrifflichkeiten und das ungewisse Gefühl, können es erschweren, sich im Nachhinein an alle Informationen des Termins zu erinnern. Deshalb kann es hilfreich sein, wenn Sie eine vertraute Person zum Arztgespräch mitnehmen oder diese Formulare verwenden, um sich im Nachhinein in Ruhe mit den besprochenen Themen erneut auseinander zu setzen.

Auch kann es helfen, wenn Sie das Arztgespräch vorher mit einer Person durchspielen, um Ihrer Begleitung beispielsweise deutlich zu machen, welche Punkte Sie unbedingt geklärt haben möchten.

Sie können die Fragebögen zusammen mit allen anderen wichtigen Unterlagen für Ihre Erkrankung in einem gemeinsamen Ordner übersichtlich abheften und somit jederzeit alle benötigten Informationen griffbereit haben.

 

Online Umfrage

Wir prüfen zusätzlich in einer online Umfrage, welche Fragen am relevantesten für den Arztbesuch sind und würden gerne auch Ihre Meinung dazu erfahren. Sie können an der Umfrage teilnehmen und uns dabei unterstützen die Fragebögen sinnvoll zu ergänzen. Die Teilnahme dauert etwa 10-15 Minuten. Die Umfrage ist anonym.
Hier geht es zur Online-Umfrage.

 

Ihr Feedback ist sehr wichtig!
Empfinden Sie diesen Beitrag als besonders relevant? Wenn ja, dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an 
info@german-cancer-survivors.de. Ihr Feedback ermöglicht uns besser einzuschätzen, welche Bereiche unserer Seite wir noch weiter ausbauen sollten!

 


Haftungsausschluss
Liebe Nutzer, bei all unseren Beiträgen wählen wir unsere Quellen mit Bedacht aus, allerdings können wir nicht für die Vollständigkeit und Aktualität der Informationen auf den externen Seiten garantieren. Den gesamten Haftungsausschluss finden Sie hierFerner versuchen wir in unseren Beiträgen eine gewisse Übersichtlichkeit herzustellen, was dazu führen kann, dass wir nicht jede verfügbare Quelle verlinken können.

Sollten Sie aber Seiten, Veranstaltungen, Broschüren usw. verwendet haben, die Ihnen und anderen schon sehr geholfen haben, schicken Sie uns gerne einen Hinweis, denn dies ermöglicht uns die Seite sinnhaft weiterzuentwickeln.